Herzlich willkommen auf der Homepage der allgemeinmediznischen Hausarztpraxis in Siegburg- Stallberg,

      

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

 

diese Information soll den Rahmen der Praxisorganisation, Allgemeinmedizin (auch Sport und Suchtmedizin) sowie die psychotherapeutische Behandlungen erläutern und verständlich machen.

 

Um Sie bestmöglich betreuen zu können, bitte ich um Beachtung folgender Punkte und Hinweise.

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik
scheuen Sie sich bitte nicht, mich direkt anzusprechen.

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Mithilfe.

Dr. med. Monika Czypionka

 

 

Praxisöffnungszeiten:

Montag 08.00 - 11.15 Uhr ; ab 14.00 Uhr nach Terminvereinbarung

Dienstag 08.00 - 11.15 Uhr ; ab 14.00 Uhr nach Terminvereinbarung

Mittwoch 08.00 - 11.00 Uhr

Donnerstag 08.00 - 11.15 Uhr ; ab 14.00 Uhr nach Terminvereinbarung

Freitag 08.00 - 11.00 Uhr

 

--> !!! AB DEM 01.05.2017 bieten wir eine Abendsprechstd. für Berufstätige und Schüler, DONNERSTAGS NACH TERMINVEREINBARUNG zwischen 17 bis 18.30Uhr an. !!! <--

 

Telefon: 02241- 385912 // Telefax: 02241- 387665 // E-Mail: praxisczypionka@gmx.de

 

 

Leistungen

 EKG

Labordiagnostik

Blutdruckmessung sowie Einstellung des Blutdruckes

Langzeitblutdruck für 24h

Lungenfunktiontest

 BelastungsEKG

Bauchultraschall

Substitution

Patientenschulungen bei Diabetes Mellitus

Geriatrische Untersuchungen

Psychotherapie

 

 

 DMP Programme (Disease Management Programm )

bei Diabetes mellitus

koronarer Herzerkrankung

Teilnahme am DMP für Diabetiker Typ II mit und ohne Insulin. Patientenschulung und das gleiche Angebot für DMP KHK (koronare Herzkrankheit)

 

 

 Vorsorgeuntersuchungen

allgemeine Gesundheitsuntersuchung (Check-up-35)

Hautkrebsscreening

Männervorsorge

 

Info: Nicht alle oben genannte Leistungen sind Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen. Sie stehen jedoch allen Patienten in Form von individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) zur Verfügung.

Suchtmedizinische Grundversorgung

In Zusammenarbeit mit der Drogenberatung Substitutionstreff im                       Cafe Koko Poststr. 9,  53840 Troisdorf

Heroin, Kokain, und Tabletten abhängige Patienten werden medizinisch betreut und substituiert.

(Methadon oder Subutex )

 

Warum Substitution?
 --> Resozialisierung
--> Wiedereingliederung in die Gesellschaft
--> Entkriminalisierung
--> Erhaltung des Arbeitsplatzes

Psychotherapie

Therapieverfahren

Die psychotherapeutische Behandlung erfolgt tiefenpsychologisch fundiert, d.h. im gemeinsamen Gespräch und geleiteten Übungen wird den unbewussten Gründen seelischer Erkrankungen und Symptomen nachgegangen. Die Lebensgeschichte mit ihren Ängsten, Enttäuschungen und Konflikten wird ein wichtiges Thema sein. Darüber hinaus werden auch Entspannungsverfahren nach Bedarf eingesetzt.

 

Termine
(betreffend Psychotherapie)

Aufgrund der Besonderheit des Fachgebietes können Behandlungen nur nach Terminabsprache stattfinden. In akuten Krisensituationen ist es auch möglich, einen Sondertermin telefonisch zu vereinbaren. Eine Therapiestunde dauert in der Regel 50 Minuten. Bei einer regulären, von der Krankenkasse genehmigten Psychotherapie erfolgen die Gespräche kontinuierlich.

Bei den von den Krankenkassen vorgesehenen ersten fünf probatorischen  Sitzungen werden die Gesprächstermine nacheinander verabredet. Ihre Termine werden so vereinbart, dass in der Regel keine Wartezeiten anfallen. Sollten Sie einen verabredeten Termin nicht einhalten können, sagen Sie bitte möglichst frühzeitig ab. Um Regelmässigkeit und Kontinuität zu gewährleisten, wird deshalb ein fester Termin in der Woche gemeinsam festgelegt und von mir fest für Sie reserviert. Das bedeutet aber auch, dass bei zu kurzfristigen Absagen kein anderer Patient/Patientin einspringen kann. Wenn Sie, gleich aus welchen Gründen, eine Psychotherapiesitzung nicht spätestens 48 Stunden vor dem Termin absagen, muss ich Ihnen diese leider mit einem Ausfallhonorar in Rechnung stellen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

 

Kostenübernahme (Psychotherapie)

Ersatzkassen und die anderen gesetzlichen Krankenkassen (Primärkassen) übernehmen in der Regel die Kosten einer Psychotherapie, wenn ein behandlungsbedürftiges Leiden, d.h. eine Diagnose {vorliegt und die Behandlung Erfolg versprechend ist. Diese Voraussetzungen werden in den ersten fünf so genanten pobatorischen Sitzungen geklärt.

Während dieser Probe-Sitzungen können Therapeut und Patient auch herausfinden, ob sich eine gegenseitige vertrauensvolle .Beziehung entwickeln kann. Eine weitere Behandlung muss von Ihnen bei der Krankenkasse beantragt werden. Der Antrag wird dann zusammen mit meiner ärztlichen Stellungnahme an die Kasse weitergeleitet.

Im Rahmen einer Kurzzeittherapie können 25 Stunden, im Rahmen einer Langzeittherapie 50 Stunden von der Krankenkasse genehmigt werden. Die Kurzzeittherapie kann in eine Langzeitbehandlung übergeleitet werden, in einzelnen Fällen kann eine Langzeittherapie noch einmal um 30 Stunden verlängert werden. Wenn Sie bei einer privaten Krankenkasse oder bei der Beihilfe versichert sind, sollten Sie vor Antritt der Therapie, die für Sie jeweils gültigen Tarif- bzw. Beihilfebestimmungen erfragen. Die Regelungen der einzelnen privaten Kassen sind sehr unterschiedlich.

Die Wartezeit nach der letzten Sitzung einer vorangegangenen Psychotherapie beträgt in der Regel zwei Jahre bis zum möglichen Beginn einer erneuten psychotherapeutischen, Behandlung. Dies ist auch deshalb sinnvoll, weil der psychotherapeutische Prozess auch nach Abschluss einer Therapie noch längere Zeit nachwirkt und verarbeitet werden muss.

 

Hautkrebsvorsorge

Hautkrebs - Screening auch in unserer Praxis!

Die Hautkrebsvorsorge kann nicht früh genug beginnen!

Bereits im Kindesalter ist es ratsam, das richtige Verhalten in der Sonne, das Lichtschutz -ABC, zu erlernen.

Das Lichtschutz -ABC

A = Ausweichen

B = Bekleiden, Bedecken, Behüten, Sonnen-Brille

C = Cremen

Hautkrebsvorsorge - Untersuchung bei uns in der Praxis!

Informationen finden Sie auch auf folgender Website:

Hautkrebs.de

Versicherungskarten:

Bitte bringen Sie Ihre Versicherungskarte bei jedem Besuch mit, auch dann, wenn ein anderer Arzt Ihnen einen Überweisungsschein ausgestellt hat. In jedem Fall muss die Karte zu Begin eines neuen Quartals neu eingelesen werden. Falls Sie die Karte einmal vergessen haben, reichen Sie diese bitte sofort nach. Ohne Versicherungskarte darf, z.B. ein Kassenrezept nicht ausgestellt werden.

 

 

 

Vielen dank für Ihre Aufmerksamkeit :)

Bei Fragen und Anregeungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Praxis Dr. med. Monika Czypionka

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Monika Czypionka Allgemeinmedizin